FORTBILDUNG

Behandlungsschein LG 1+2 (amb./stationär)
Start: Auf Anfrage

186 Unterrichtsstunden

Adresse:
Liebigstraße 40, 52070 Aachen

Dauer der Ausbildung: 4 Wochen

Unterrichtszeiten:
Mo – Fr 8:30 – 15:30 Uhr (8UE)

Weitere Informationen unter:
Telefonnummer:
(0241) 99 77 93 95
(0241) 99 77 93 97

Die Qualifizierung ist sehr praxisorientiert.
Der Stoff wird frontal, interaktiv, sowie in Gruppenarbeit und Rollenspielen vorgestellt und verständlich gemacht, so dass die Anwendung im Praktikum gut vorbereitet ist.
Durch die Kombination von Theorie und angeleiteter Praxis ergeben sich optimale Lernmöglichkeiten.

Die Weiterbildung endet mit einer schriftlichen, mündlichen und fachpraktischen Abschlussprüfung und wird mit der Zertifikatsverleihung abgeschlossen.

Im Aufbaulehrgang “Behandlungspflege der LG 1 + 2″ erlernen Sie alle notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse, die über die Inhalte der Schwesternhelferinnen/Pflegediensthelfer Ausbildung hinaus gehen und den Forderungen des Landesrahmenvertrages NRW entsprechen.

Die dort vorgegebenen Inhalte werden in 160 Stunden (a 45 Minuten) Theorie und Praxis sowie 26 Stunden Heimarbeit vermittelt. Im Anschluss erfolgt ein 3-monatiges Praktikum, welches über einen Zeitraum
von 2 Jahren absolviert werden kann.
Inhalte:

Rechtliche Grundlagen der Behandlungspflege

  • Rechtliche Grundlagen
  • Haftungsrecht und Grundlagen der Dokumentation

Blutdruckmessung

  • Anatomie/Physiologie: Herz-Kreislauf
  • Erkrankungen des Herzkreislaufsystems
  • Methoden der Blutdruckmessung

Medikamentengabe und –Überwachung

  • Einführung in die Pharmakologie

Blutzuckermessung

  • Anatomie/Physiologie: Pankreas, Galle, Leber
  • Erkrankungen des Stoffwechsels, z. B. Diabetes Mellitus Typ I und Typ II
  • Dokumentation der Messwerte und Maßnahmen bei Normabweichungen

Injektionen subcutan

  • Haftungsrecht/Delegation/Anordnungs- und Durchführungsverantwortung
  • Durchführung von s.c.-Injektionen

Versorgung mit einem suprapubischen Dauerkatheter (SPK)

  • Anatomie/Physiologie: Harnapparat und Geschlechtsorgane
  • Pflege eines SPK
  • Kontrolle der Einstichstelle/Verbandswechsel

Umgang mit einer perkutanen endoskopischen Gastrostomie (PEG)

  • Indikation/Lage und Fixierung einer PEG
  • Pflege einer PEG/Verbandswechsel
  • Sondennahrung

Versorgung von Dekubiti Grad I und Grad II

  • Anatomie/Physiologie: Haut
  • Pathophysiologie Dekubitus
  • Dekubitusprophylaxe und Therapie
  • Material zur Wundversorgung
  • Septischer und aseptischer Verbandswechsel
  • Verrichtungsbezogene Hygiene
  • Versorgung mit einem suprapubischen Dauerkatheter (SPK)
  • Anatomie/Physiologie: Harnapparat und Geschlechtsorgane
  • Pflege eines SPK
  • Kontrolle der Einstichstelle/Verbandswechsel
  • Durchführung von dermatologischen Bädern und medizinischen Einreibungen
  • Kältetherapie
  • Inhalation
  • Klistiere und Klysma
  • Verabreichung von Augentropfen und Augensalben
  • Umgang mit Kompressionsstrümpfen
  • Flüssigkeitsbilanzierung
Kontaktformular:
Datenschutz; *
Ihre Nachricht wurde versendet. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden!
Die Nachricht konnte leider nicht versendet werden. Probieren Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch mal.

Wir sind eine zertifizierte und staatlich anerkannte Bildungseinrichtung, die in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit für qualitativ hochwertige und zielorientierte Arbeit steht. ZERTIFIZIERT NACH AZAV.