Die dreijährige Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/-frau ist sehr praxis- und bedarfsorientiert.

Diese lebensnahe Ausbildung bietet interessante und fundierte theoretische Inhalte in Kombination mit deren fachpraktischer Anwendung und Vertiefung. Daraus ergibt sich eine sehr solide Existenzgrundlage mit hervorragenden beruflichen Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten.

Sie unterstützen alte Menschen in ihren ganz alltäglichen Belangen und verhelfen ihnen so zu einer besseren Lebensqualität und zu einem Älterwerden in Würde.

Neben der Pflege der alten Menschen gehört auch die Organisation, die Pflegedokumentation, die Anleitung der Hilfskräfte sowie die Angehörigenarbeit zu Ihren alltäglichen Aufgaben.

Durch die Kombination von Theorie- und angeleiteten Praxisblöcken in der Ausbildung bieten sich Ihnen optimale Lernmöglichkeiten auf hohem fachlichen Niveau.

Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb und begleiten Sie auch während der Praxisblöcke.

Auf die abschließenden praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfungen zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in werden Sie systematisch von unseren sehr erfahrenen Dozenten vorbereitet.

weitere Infos

Die einjährige Ausbildung zum/zur Pflegefachassistenten/ -assistentin ist sehr praxis- und bedarfsorientiert.
Diese lebensnahe Ausbildung bietet interessante und fundierte theoretische Inhalte in Kombination mit deren fachpraktischer Anwendung und Vertiefung. Daraus ergibt sich eine sehr solide Existenzgrundlage mit hervorragenden beruflichen Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten.
Als Pflegefachassistent/-assistentin arbeiten Sie Hand in Hand mit den Pflegefachkräften zusammen und unterstützen diese bei der Betreuung und Versorgung pflegebedürftiger Menschen. Neben der Betreuung und Versorgung der Pflegebedürftigen gehört auch die Organisation, die Pflegedokumentation, sowie die Angehörigenarbeit zu Ihren alltäglichen Aufgaben.
Durch die Kombination von Theorie- und angeleiteten Praxisblöcken in der Ausbildung bieten sich Ihnen optimale Lernmöglichkeiten auf hohem fachlichen Niveau.
Auf die abschließenden praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfungen zum/zur staatlich anerkannten Pflegefachassistenten/-assistentin werden Sie systematisch von unseren sehr erfahrenen Dozenten und Dozentinnen vorbereitet.

weitere Infos

Theorie: 270 Stunden / Praktikum: 160 Stunden. Gefördert von der Agentur für Arbeit und Jobcenter. Pflegebedürftige Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen haben einen erheblichen allgemeinen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf.

Betreuungskräfte nach § 43 b), § 53 c) fördern somit die Lebensqualität von Menschen, die infolge demenzbedingter Fähigkeitsstörungen, psychischer Erkrankungen oder geistiger Behinderungen dauerhaft erheblich in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sind.

Sie ermöglichen durch Aktivierung der Ressourcen und dem speziellen Umgang mit dem Betroffenen eine Wertschätzung und gewährleisten mehr Teilhabe an der Gesellschaft.

Die Qualifizierung ist sehr praxisorientiert.

Der Stoff wird frontal, interaktiv, sowie in Gruppenarbeit und Rollenspielen vorgestellt und verständlich gemacht, so dass die Anwendung im Praktikum gut vorbereitet ist.

Durch die Kombination von Theorie und angeleiteter Praxis ergeben sich optimale Lernmöglichkeiten.

Auf die abschließende Prüfung zur Betreuungskraft dementiell Erkrankter nach § 43 b), § 53 c) SGB XI werden Sie systematisch von unseren sehr erfahrenen Dozenten vorbereitet.

weitere Infos

Qualifizierung zur Betreuungskraft, nach § 43 b), § 53 c) SGB XI und zur Pflegeassistenz (PA) mit Zusatzmodul Assistenz in der Behindertenhilfe, inkl. Praktika in allen Bereichen

Diese lebensnahe und bedarfsorientierte Qualifizierung bietet fundiertes Basiswissen (Theorie) in Kombination mit praktischen Erfahrungen in der Anwendung (Praktikum).

Die neuartige Kombination dieses Lehrgangs zur Vermittlung von Kenntnissen aus der Alltagsbegleitung und Betreuung alter und dementiell erkrankter Menschen und von Grundlagen pflegerischer Kompetenzen machen die Absolventen dieses Kurses zu flexibel einsetzbaren und gesuchten Fachkräften!

Diese Fachkräfte können sowohl stationär in Senioreneinrichtungen als auch in mobilen Pflege- und Betreuungsdiensten arbeiten.

Sie unterstützen alte Menschen in ihren ganz alltäglichen Belangen und verhelfen ihnen so zu einer besseren Lebensqualität.

Inhalte: 612 Unterrichtseinheiten à 45 Min, 432 Stunden Praktikum

weitere Infos

Pflegehelfer unterstützen die Pflegefachkräfte in der Pflege der alten Menschen. Nach Anweisung helfen sie bei der Grundpflege, z. B. beim An- und Auskleiden, bei der Körperpflege, beim Betten und Lagern oder beim Essen.

Die Qualifizierung ist sehr praxisorientiert. Der Stoff wird anhand von Beispielsituationen verständlich gemacht und in Rollenspielen geübt, so dass die Anwendung im Praktikum gut vorbereitet ist.

Durch die Kombination von Theorie und angeleiteter Praxis ergeben sich optimale Lernmöglichkeiten.

Dabei ist der Erfahrungsaustausch ein wichtiges Element, durch das Sie auch von den Erfahrungen der anderen Kursteilnehmer profitieren können.

Während des Praktikums sind Sie einmal in der Woche in der Schule anwesend.

Dies dient dem zeitnahen Erfahrungsaustausch und Sie erhalten weitere Hilfestellungen für das Praktikum.

Sämtliche Schulungsunterlagen erhalten Sie von uns.

weitere Infos

Praxisanleiter sorgen in den Einrichtungen des Gesundheitswesens für die Verbindung zwischen theoretischer und praktischer Pflege, indem sie die Anzuleitenden bei ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung unterstützen. So tragen sie elementar zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen und zur Qualitätssicherung in Einarbeitung, Anleitung, Aus-, Fort- und Weiterbildung und Betreuung bei.

weitere Infos

Seit dem 01.01.2020 gilt für alle Praxisanleitenden die Verpflichtung zur berufspädagogischen Fortbildung (gemäß § 4 Abs. 3 PflAPrV) im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich.
Bereits erworbene pflegepädagogische Kenntnisse werden aufgefrischt, aktualisiert, vertieft und erweitert. Diese Fortbildung stellt die Entwicklung und Auswirkung der generalistischen Pflegeausbildung für alle Parteien vor und nimmt Bezug auf aktuelle Entwicklungen und praxisrelevante Themen.

weitere Infos

Eine Auffrischung der fachlichen Grundlagen für die Betreuung nach § 87 b) ist gesetzlich vorgeschrieben und sinnvoll.
Die Grundkenntnisse werden auf den aktuellen Stand gebracht, Änderungen in den gesetzlichen Grundlagen oder Bestimmungen vermittelt.
Auch verändern sich die praktischen Abläufe in den Senioreneinrichtungen.
Wir bieten Ihnen diese Auffrischung an, in Vollzeit, 16 Std., über 2 Tage.

weitere Infos

Die Qualifizierung ist sehr praxisorientiert.
Der Stoff wird frontal, interaktiv, sowie in Gruppenarbeit und Rollenspielen vorgestellt und verständlich gemacht, so dass die Anwendung im Praktikum gut vorbereitet ist.
Durch die Kombination von Theorie und angeleiteter Praxis ergeben sich optimale Lernmöglichkeiten.

Die Weiterbildung endet mit einer schriftlichen, mündlichen und fachpraktischen Abschlussprüfung und wird mit der Zertifikatsverleihung abgeschlossen.

Im Aufbaulehrgang “Behandlungspflege der LG 1 + 2″ erlernen Sie alle notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse, die über die Inhalte der Schwesternhelferinnen/Pflegediensthelfer Ausbildung hinaus gehen und den Forderungen des Landesrahmenvertrages NRW entsprechen.

Die dort vorgegebenen Inhalte werden in 160 Stunden (a 45 Minuten) Theorie und Praxis sowie 26 Stunden Heimarbeit vermittelt. Im Anschluss erfolgt ein 3-monatiges Praktikum, welches über einen Zeitraum
von 2 Jahren absolviert werden kann.

weitere Infos

Wir sind eine zertifizierte und staatlich anerkannte Bildungseinrichtung, die in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit für qualitativ hochwertige und zielorientierte Arbeit steht. ZERTIFIZIERT NACH AZAV.